Promotion am Institut für Politische Wissenschaft

Die Promotion am Institut für Politische Wissenschaft dient dem Erwerb des Titels „Dr. phil.“ Kernstück der Promotion ist die Dissertation als Erarbeitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und in einem bestimmten Teilgebiet der Politischen Wissenschaft als Nachweis eigenständiger Forschungsleistung.

Neben der Dissertation wird die Vermittlung interdisziplinärer Kenntnisse und fachübergreifender Zusatzqualifikationen immer wichtiger. Die Promovenden im Institut für Politische Wissenschaft sollen Teilergebnisse ihrer Forschungen institutsintern und in der Fachöffentlichkeit präsentieren sowie als Fachleute an Tagungen und öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen. Sie werden dabei von ihren Betreuerinnen und Betreuern unterstützt.

 

Ihre Betreuer / Prüfer

KoenigProf. Dr. Helmut König

Politische Theorie und Ideengeschichte: .
  • Politische Philosophie
  • Politische Soziologie
  • Politische Psychologie
  • Demokratietheorie
  • Konservatismus
  • Nationalsozialismus
  • Vergangenheitsbewältigung
  • Methoden

bild_ric_2[1]Prof. Dr. Emanuel Richter

Politische Systemlehre und Comparative Politics: .
  • Vergleichende Systemforschung (Schwerpunkt Westeuropa und atlantischer Raum)
  • Politisches System der BRD
  • Demokratietheorie, Probleme der trans- und supranationalen Demokratie
  • Staatsrecht und Staatstheorie
  • Republikanische Politiktheorie
  • Europäische Integration
  • Globalisierung
  • Nichtregierungsorganisationen
  • Kommunalpolitik
  • Neue Soziale Bewegungen und Parteien
  • (Neo-)Konservatismus in den USA und der Bundesrepublik Deutschland
  • Extreme und ?Neue“ Rechte
  • Jugend- und Populärkultur

bild_rot[1]Prof. Dr. Ralph Rotte

Internationale Beziehungen: .
  • Theorie und Geschichte der internationalen Beziehungen
  • Sicherheitspolitik und Konfliktforschung
  • Kriegs- und Strategietheorie
  • Politische Ökonomie
  • Völkerrecht
  • Menschenrechte
  • Internationale Organisationen
  • Vereinte Nationen
  • Europäische politische und ökonomische Einigung
  • Policy-Analyse, insbesondere Migrations-, Umwelt-, Wirtschafts- und Bildungspolitik
  • „Dritte Welt“ / Entwicklungspolitik

 

Service für Doktorandinnen und Doktoranden am IPW

Über die direkte Betreuung durch die Professoren hinaus bietet das IPW seinen Doktoranden weitere Unterstützung: Arbeitsplätze

    Am IPW gibt es zwei Arbeitsräume, die für Doktoranden reserviert sind:

  • Der erste befindet sich in der Bibliothek und kann während der Öffnungszeiten ohne Anmeldung genutzt werden. Die Arbeitsplätze dort eignen sich eher für kürzere, unregelmäßige Arbeitsphasen, wie z.B. Zeitschriftenrecherchen.
  • Im zweiten Arbeitsraum befinden sich vier vollwertige Arbeitsplätze mit Internetanschluss. Diese Arbeitsplätze sind für eine längerfristigen und kontinuierliche Nutzung während der Schreibphase der Dissertation gedacht. Doktoranden, die einen Arbeitsplatz nutzen wollen, melden sich bitte bei doktoranden@ipw.rwth-aachen.de

 

Arbeitskreis politikwissenschaftliche Forschung

  • Der Arbeitskreis politikwissenschaftliche Forschung trifft sich jeden zweiten Mittwoch des Monats von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Seminarraum SIP des Instituts für Politische Wissenschaft und bietet eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Doktoranden und Wissenschaftlern am Institut auszutauschen. Darüber hinaus organisiert der Arbeitskreis jedes Jahr den Forschungstag, auf dem eigene Forschungsprojekte vorgestellt werden können.

 

Anlaufstellen und Netzwerke an der RWTH

 

Informationen zur Promotion