Andreas Dürholt, M.A.

Zur Person

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaft an der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen

Fachgebiete:
  • Spieltheorie in der Politikwissenschaft
  • Abschreckungstheorien
  • Non-Proliferation und Kernwaffen

 

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt VeSPoTec (Verifikation in einer komplexen und unvorhersehbaren Welt: Soziale, politische und technische Prozesse):

 

„Bei VeSPoTec geht es insbesondere um die Weiterentwicklung von Verifikationsverfahren. Hinsichtlich der Verifikationsmaßnahmen überprüft beispielsweise die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA), dass keine weiteren Staaten Kernwaffen bauen. Verträge zur Reduktion von Kernwaffenbeständen basieren auf umfassenden Inspektionsvereinbarungen, die jedoch der Weiterentwicklung bedürfen. Verifikation ist ein notwendiges Mittel zur Sicherstellung der Nichtverbreitung nuklearer Waffen und um Rüstungskontrolle und Abrüstung zu ermöglichen, da sie die Einhaltung von Verträgen überprüfen und als vertrauensbildende Maßnahme fungieren. Sie basiert auf einem komplexen Geflecht von Wissen und Vertrauen, bei dem der Einfluss politischer und sozialer Randbedingungen besonders hoch ist.“

Kontakt
Raum: 105
Telefon: +49 (0)241 / 80 25448
Sekre­tariat: +49 (0)241 / 80–26124
Email: andreas.duerholt@ipw.rwth-aachen.de