Lehrstuhl für Zukunftsforschung

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) stiftete von 2010 bis 2013 die Professur für Zukunftsforschung, die im Institut für Politische Wissenschaft der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen angesiedelt war. Zukunftsforschung ist interdisziplinär ausgerichtet und vernetzt sozialwissenschaftliche Disziplinen mit ingenieurswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Disziplinen. Die VDI-Professur für Zukunftsforschung widmete sich der wissenschaftlich-technischen Innovation, der gesellschaftlichen Einbettung von Wissenschaft und Technik und der internationalen methodischen und konzeptionellen Profilbildung.

Prof. Daniel Barben trat die Professur Anfang 2010 an, Erik Aarden und Sabine Bausch waren als Assistenten am Lehrstuhl tätig. Alexander Hamann, Robert Herrenbrück, Bärbel Keysselitz und Nils Matzner waren als Projektmitarbeiter am Lehrstuhl beschäftigt. Zum 1.1.2014 trat Daniel Barben eine Professur an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt an. Daraufhin wurde die VDI-Professur eingestellt.

Bestehende Kooperationsprojekte wurden weitergeführt und von Bärbel Keysselitz betreut. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin weiterhin für das Institut für Politische Wissenschaft tätig.