Prof. Dr. Helmut König

Zur PersonPublikationenVitaPressefoto

Professor für Politische Wissenschaft an der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte. Näheres zur Person finden sie in der Rubrik Vita.

 

Fachgebiete:

 

Sprechstunde:

Mittwoch von 8:30 bis 9:30 Uhr

 

Kontakt
Raum: A 104
Telefon: +49 (0)241 / 80–27152
Sekre­tariat: +49 (0)241 / 80–26124
Fax: +49 (0)241 / 80–22162
Email: koenig@ipw.rwth-aachen.de

Wissenschaftlicher Assistent: juergen.foerster@ipw.rwth-aachen.de
Studentische Hilfskraft: politische.theorie@ipw.rwth-aachen.de

Monographien und Sammelbände:

2016

KÖNIG; Helmut: Elemente des Antisemitismus. Kommentare und Interpretationen zu einem Kapitel der Dialektik der Aufklärung von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno, Weilerswist, Velbrück Wissenschaft, 2016, 379 Seiten. ISBN 978-3-9583-2095-6 mehr Informationen zum Buch

2015

Winfried Brömmel/Helmut König/Manfred Sicking (Hg): Europa, wie weiter? Perspektiven eines Projekts in der Krise, Bielefeld, transcript-Verlag, 2015. ISBN 978-3-8376-3010-7 mehr Informationen zum Buch Inhaltsverzeichnis und Leseprobe öffnet PDF

2011

KÖNIG, Helmut / ARIËNS, Elke / SICKING, Manfred (Hrsg.): Glaubensfragen in Europa. Religion und Politik im Konflikt Bielefeld : Transcript 2011. ISBN 978-3-8376-1707-8 mehr Informationen zum Buch

2010

KÖNIG, Helmut / DRECHSEL, Benjamin / JAEGER, Friedrich u.a. (Hrsg.): Bilder von Europa. Innen- und Außenansichten von der Antike bis zur Gegenwart Bielefeld : Transcript 2010. ISBN 978-3-8376-1458-9 mehr Informationen zum Buch

2009

KÖNIG, Helmut / SCHMIDT, Julia / SICKING, Manfred (Hrsg.): Die Zukunft der Arbeit in Europa. Chancen und Risiken neuer Beschäftigungsverhältnisse Bielefeld : Transcript 2009. ISBN 978-3-8376-1217-2 mehr Informationen zum Buch

2008

KÖNIG, Helmut: Politik und Gedächtnis. Weilerswist : Velbrück 2008 mehr Informationen zum Buch

KÖNIG, Helmut / RICHTER, Emanuel / SCHIELKE, Sabine (Hrsg): Gerechtigkeit in Europa. Transnationale Dimensionen einer normativen Grundfrage. Bielefeld : Transcript 2008 mehr Informationen zum Buch

KÖNIG, Helmut / SCHMIDT, Julia / SICKING, Manfred (Hrsg): Europas Gedächtnis. Das neue Europa zwischen nationalen Erinnerungen und gemeinsamer Identität. Bielefeld : Transcript 2008 mehr Informationen zum Buch

2007

KÖNIG, Helmut / RICHTER, Emanuel / VOIGT, Rüdiger (Hrsg.): Res Publica und Demokratie. Die Bedeutung von Cicero für das heutige Staatsverständnis. Baden-Baden : Nomos 2007 mehr Informationen zum Buch

2005

KÖNIG, Helmut / SICKING, Manfred (Hrsg): Gehört die Türkei zu Europa? Wegweisungen für ein Europa am Scheideweg. Bielefeld (transcript-Verlag) 2005.

2004

KÖNIG, Helmut / SICKING, Manfred (Hrsg): Der Irak-Krieg und die Zukunft Europas. Bielefeld (transcript Verlag) 2004.

2003

KÖNIG, Helmut: Die Zukunft der Vergangenheit. Der Nationalsozialismus im politischen Bewußtsein der Bundesrepublik. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch Verlag) 2003, 192 Seiten.

1999

KÖNIG, Helmut: Politikwissenschaft. Was sie kann, was sie will.. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt Taschenbuch Verlag) 1999, 187 Seiten.

1998

KÖNIG, Helmut / KOHLSTRUCK, Michael / WÖLL, Andreas (Hrsg): Vergangenheitsbewältigung am Ende des 20. Jahrhunderts. Leviathan-Sonderheft 18. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1998.

KÖNIG, Helmut (Hrsg): Der Fall Schwerte im Kontext. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1998.

1997

KÖNIG, Helmut / KUHLMANN, Wolfgang / SCHWABE, Klaus (Hrsg): Vertuschte Vergangenheit. Der Fall Schwerte und die NS-Vergangenheit der deutschen Hochschulen. München (C. H. Beck) 1997.

KÖNIG, Helmut / von GREIFF, Bodo / KOCH, Claus (Hrsg): Der Leviathan in unserer Zeit. Opladen/Wiesbaden (Westdeutscher Verlag) 1997.

1992

KÖNIG, Helmut: Zivilisation und Leidenschaften. Die Masse im bürgerlichen Zeitalter.. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt Taschenbuch Verlag) 1992, 288 Seiten.

KÖNIG, Helmut / von GREIFF, Bodo / SCHAUER, Helmut (Hrsg.): Sozialphilosophie der industriellen Arbeit. Leviathan-Sonderheft 11. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1990, 469 Seiten.

1988

KÖNIG, Helmut (Hrsg.): Politische Psychologie heute. Leviathan-Sonderheft 9. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1988, 434 Seiten.

1981

KÖNIG, Helmut: Geist und Revolution. Studien zu Kant, Hegel und Marx. Stuttgart (Klett-Cotta) 1981, 229 Seiten.

Aufsätze und Artikel:
2016

 

2015
  • KÖNIG, Helmut: Kontinuitäten und Diskontinuitäten des Denkens: Politikbegriffe in der deutschen Politikwissenschaft nach 1945, in: Susanne Ehrlich et al. (Hg), Schwierige Erinnerung: Politik-wissenschaft und National-sozialismus. Beiträge zur Kontroverse um Kontinuitäten nach 1945, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2015, S. 37 – 58.

 

  • KÖNIG, Helmut:: Politik und Gedächtnis. 100 Jahre Erster Weltkrieg, in: osteuropa, Heft 11-12, 2014, S. 29 – 43.

 

  • KÖNIG, Helmut: Revolution, Nation und Freiheit, in: Katharina Raabe/Manfred Sapper (Hg), Testfall Ukraine. Europa und seine Werte, edition suhrkamp, Berlin 2015, 221 – 231.
2014
  • KÖNIG, Helmut: Helmut König: Politik und Gedächtnis. 100 Jahre Erster Weltkrieg, in: Osteuropa, 64. Jg., Heft 11-12/2014, S. 29 – 43.

 

  • KÖNIG, Helmut: Erinnerungskultur und NS-Propaganda, in: Christian Kuchler (Hrsg.): Zwischen Verbot und öffentlicher Auseinandersetzung, Köln 2014, S. 225 – 236.

 

  • KÖNIG, Helmut: Die Eschenburg-Debatte, in: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken, Heft 2/2014, S. 166 – 170.
2013
  • KÖNIG, Helmut: Freundschaft. In: Merkur, Heft 10/11: Wir? Formen der Gemeinschaft in der liberalen Gesellschaft, S. 893 – 904.

 

  • KÖNIG, Helmut: Arendt im Kino. In: Merkur, Heft April 2013, S. 374 – 377.

 

2012
  • KÖNIG, Helmut: Kollektives Gedächtnis, Erinnerungskultur und Psychoanalyse. In: GÖDDE, Günter / BUCHHOLZ, Michael B. (Hrsg.): Der Besen, mit dem die Hexe fliegt. Wissenschaft und Therapeutik des Unbewußten, Gießen, Psychosozial-Verlag, 2012, S. 507 – 527.

 

  • KÖNIG, Helmut: Die Bundesrepublik – eine Philosophiegeschichte. In: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken, August 2012. Der Artikel im Volltext
2011
  • KÖNIG, Helmut: 50 Jahre Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen. Discussion Papers/Arbeitspapiere des Instituts für Politische Wissenschaft RWTH Aachen, No. 35, Dezember 2011, http://www.ipw.rwth-aachen.de/pub/paper/paper_35.html.

 

  • KÖNIG, Helmut: Politische und zeithistorische Debatten zur Weltkriegserinnerung im wiedervereinigten Deutschland. In: TROEBST, Stefan / WOLF, Johanna (Hrsg.): Erinnern an den Zweiten Weltkrieg. Mahnmale und Museen in Mittel- und Osteuropa. Leipzig 2011. S. 56 – 64.

 

  • KÖNIG, Helmut: Historischer Materialismus und Antisemitismus. Ideologiekritik bei Marx, Adorno/Horkheimer und Kurt Lenk. In: Henrique Ricardo OTTEN / Manfred SICKING (Hg), Kritik und Leidenschaft. Vom Umgang mit politischen Ideen. Bielefeld, transcirpt, 2011. S. 199 – 220.

 

  • KÖNIG, Helmut: Paradoxien der Erinnerung. In: osteuropa, Heft 4/2011: Amnesie international. Justitia, Memoria, Judaika, S. 43 – 54.
2010
  • KÖNIG, Helmut / DRECHSEL, Benjamin / JAEGER, Friedrich / LANG, Anne-Katrin / LEGGEWIE, Claus: Einleitung. Bilder von Europa aus kulturwissenschaftlicher Perspektive. In: Dies. (Hrsg.): Bilder von Europa. Innen- und Außenansichten von der Antike bis zur Gegenwart. Bielefeld 2010.

 

  • KÖNIG, Helmut: Aufarbeitung oder Integration? Zum Umgang mit den Erbschaften von Diktaturen. In: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken, Heft 4, April 2010, S. 291 – 298.

 

  • KÖNIG, Helmut: Der liebe Gott, „Die Zeit“ und der Sozialstaat. In: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, Heft 4/2010, S. 56 – 59.

 

  • KÖNIG, Helmut: Das Politische des Gedächtnisses. In: Christian Gudehus/ Ariane Eichenberg/ Harald Welzer (Hg), Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart/ Weimar 2010, S. 115 – 125.

 

  • KÖNIG, Helmut: Geschichtsschreibung und Gedächtnis. Konflikte, Zumutungen und Interventionen. In: Osteuropa, 60. Jg., Heft 1, Januar 2010, S. 65 – 73.
2009
  • KÖNIG, Helmut: Moral, Politik und totalitäre Verbrechen. Bemerkungen zu Lothar Fritze: Moralische Rechtfertigung und außermoralische Überzeugungen. Sind ‚totalitäre Verbrechen‘ nur in einer säkularen Welt möglich? In: Leviathan, 37. Jg., Heft 1, 2009.
2008
  • KÖNIG, Helmut:Die Sorge um den Menschen und die Sorge um die Welt. Hannah Arendt und Alexander Mitscherlich. In: psychosozial Nr. 114, 2008, 31. Jahrgang, Heft IV, Scherpunktthema: Ist ,Die Unfähigkeit zu trauern‘ noch aktuell. Eine interdisziplinäre Diskussion, herausgegeben von Gudrun BROCKHAUS, Gießen, S. 69 – 78.

 

  • KÖNIG, Helmut: Kein Neubeginn. Hannah Arendt, die NS-Vergangenheit und die Bundesrepublik. In: GEPPERT, Dominik / HACKE, Jens (Hrsg.), Streit um den Staat, Göttingen 2008, S. 113 – 134.

 

  • KÖNIG, Helmut: Die Sorge um den Menschen und die Sorge um die Welt. Hannah Arendt und Alexander Mitscherlich. In: psychosozial, Heft 8/2008, S. 69 – 78.

 

  • KÖNIG, Helmut: Vom Beschweigen zum Erinnern. Shoah und Zweiter Weltkrieg im politischen Bewußtsein der Bundesrepublik. Russische Übersetzung in: MOCKBA, H. 60, 170 – 182.

 

  • KÖNIG, Helmut: Statt einer Einleitung: Europas Gedächtnis. Sondierungen in einem unübersichtlichen Gelände. In: Helmut KÖNIG/Julia SCHMIDT/Manfred SICKING(Hrsg.), Europas Gedächtnis. Das neue Europa zwischen nationalen Erinnerungen und gemeinsamer Identität, Bielefeld 2008, S. 9 – 37.

 

  • KÖNIG, Helmut: Gerechtigkeit in Europa. Einleitung (mit Emanuel RICHTER). In: Helmut König/Emanuel Richter/Sabine Schielke (Hrsg.), Gerechtigkeit in Europa. Transnationale Dimensionen einer normativen Grundfrage, Bielefeld 2008, S. 9 – 22.

 

  • KÖNIG, Helmut: Erinnern und Vergessen. Vom Nutzen und Nachteil für die Politik. In: Osteuropa, Heft 6/2008, S. 27 – 40.

 

2007
  • KÖNIG, Helmut: Cicero – Politik und Gedächtnis. In: Emanuel RICHTER/Rüdiger VOIGT/Helmut KÖNIG (Hrsg.), Res Publica und Demokratie. Die Bedeutung von Cicero für das heutige Staatsverständnis, Baden-Baden 2007, S. 35 – 61.
2005
  • KÖNIG, Helmut: Vom Beschweigen zum Erinnern. Shoah und Zweiter Weltkrieg im politischen Bewußtsein der Bundesrepublik. In: osteuropa, Heft 4 – 6/2005.

 

  • KÖNIG, Helmut: Statt einer Einleitung: Gehört die Türkei zu Europa? Konturen einer Diskussion. (mit Manfred SICKING) In: Helmut KÖNIG/Manfred SICKING (Hg): Gehört die Türkei zu Europa? Wegweisungen für ein Europa am Scheideweg, Bielefeld 2005, S. 9 – 29.
2004
  • KÖNIG, Helmut / SICKING, Manfred: Einleitung. In: Helmut KÖNIG/Manfred SICKING (Hg): Der Irak-Krieg und die Zukunft Europas, Bielefeld 2004, S. 7 – 20.
2000
  • KÖNIG, Helmut: Vergangenheitsbewältigung in der Demokratie. In: Roland CZADA/Hellmut WOLLMANN (Hg): Von der Bonner zur Berliner Republik. 10 Jahre Deutsche Einheit, Opladen/Wiesbaden 2000, S. 326 – 351.
1999
  • KÖNIG, Helmut: Auf dem Weg ins athenische Zeitalter? Internet und Demokratie. In: Roland WALTER/Burkhard RAUHUT (Hg). Die RWTH Aachen auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. Berlin/Heidelberg 1999. S. 435 – 443.

 

  • KÖNIG, Helmut: Wiederkehr des Mssethemas? In: Ansgar KLEIN/Frank NULLMEIER (Hg): Masse-Macht-Emotionen. Zu einer politischen Soziologie der Emotionen. Opladen/Wiesbaden 1999. S. 27 – 39.
1998
  • KÖNIG, Helmut: Über die Differenz zwischen Bewußtsein und Verhalten in Deutschland. Noch einmal zu Goldhagen. In: Leviathan. 1998. Heft 1. S. 92 – 108.

 

  • KÖNIG, Helmut: Vergangenheitsbewältigung in Europa. In: Alexander LOHE/Olaf MÜLLER (Hg): Europa gestalten: Bundespräsident Roman Herzog. Internationaler Karlspreis Aachen 1997. Aachen 1998. S. 41 – 61.

 

  • KÖNIG, Helmut: Der Fall Schwerte und die Reaktionen. In: Helmut KÖNIG (Hg). Der Fall Schwerte im Kontext. Opladen 1998. S. 6 – 11.

 

  • KÖNIG, Helmut: Von der Diktatur zur Demokratie. Der Fall Schwerte im Kontext der Bundesrepublik. In: Helmut KÖNIG (Hg). Der Fall Schwerte im Kontext. Opladen 1998. S. 98 – 125.

 

  • Einleitung der Herausgeber. In: Helmut KÖNIG/Michael KOHLSTRUCK/Andreas WÖLL (Hg). Vergangenheitsbewältigung am Ende des 20. Jahrhunderts. Opladen 1998. S. 7 – 14.

 

  • KÖNIG, Helmut: Von der Diktatur zur Demokratie oder Was ist Vergangenheitsbewältigung. In: Helmut KÖNIG/Michael KOHLSTRUCK/Andreas WÖLL (Hg). Vergangenheitsbewältigung am Ende des 20. Jahrhunderts. Opladen 1998. S. 371 – 392.
1997
  • KÖNIG, Helmut (zusammen mit Wolfgang KUHLMANN und Klaus SCHWABE): Vorwort. In: KÖNIG/KUHLMANN/SCHWABE (Hrsg). Vertuschte Vergangenheit. Der Fall Schwerte und die NS-Vergangenheit der deutschen Hochschulen. München 1997. S. 7 – 11.

 

  • KÖNIG, Helmut: Wiederkehr des Massethemas? In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen. 1997. Heft 3. S. 30 – 38.

 

  • KÖNIG, Helmut: Marx und Freud und die Aufklärung. In: Bodo von GREIFF/Claus KOCH/Helmut KÖNIG (Hrsg.): Der Leviathan in unserer Zeit. Opladen/Wiesbaden 1997. S. 156 – 178 (= Wiederabdruck des gleichnamigen Aufsatzes aus dem Jahre 1985).

 

  • KÖNIG, Helmut / von GREIFF, Bodo / KOCH, Claus: Vorwort. In: Bodo von GREIFF/Claus KOCH/Helmut KÖNIG (Hrsg.): Der Leviathan in unserer Zeit. Opladen/Wiesbaden 1997. S. I – IV.

 

  • KÖNIG, Helmut: Juristische Feinheiten auf politischem Glatteis. Vergangenheitsbewältigung und Rückwirkungsverbot. In: Leviathan. 1997. Heft 4. S. 445 – 451.

 

  • KÖNIG, Helmut: Das Erbe der Diktatur. Der Nationalsozialismus im politischen Bewußtsein der Bundesrepublik. In: KÖNIG/KUHLMANN/SCHWABE (Hrsg.): Vertuschte Vergangenheit. Der Fall Schwerte und die NS-Vergangenheit der deutschen Hochschulen. München 1997. S. 301 – 316(=modifizierte Fassung des gleichnamigen Aufsatz aus dem Leviathan 1996. Heft 2).
1996
  • KÖNIG, Helmut: Zivilisation und Barbarei. Über eine blinde Stelle der Zivilisationstheorie. In: Gerald MADER/Wolf-Dieter EBERWEIN/Wolfgang R. VOGT (Hg): Frieden durch Zivilisierung? Münster 1996. S. 146 – 155.

 

  • KÖNIG, Helmut: Das Erbe der Diktatur. Der Nationalsozialismus im politischen Bewußtsein der Bundesrepublik. In: Leviathan. 1996. Heft 2. S. 163 – 180.
1994
  • KÖNIG, Helmut: Politikwissenschaft und Politische Psychologie. Eine Bestandsaufnahme. In: Leviathan. 1994. Heft 2. S. 195 – 221.
1993
  • KÖNIG, Helmut: Im Schatten. Über die deutsche Vergangenheitsmetapher. In: Die Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte. 1993. Heft 6. S. 552 – 557.

 

  • KÖNIG, Helmut: Norbert Elias und Sigmund Freud: Der Prozeß der Zivilisation. In: Leviathan. 1993. Heft 2. S. 205 – 221.

 

  • KÖNIG, Helmut: Dieter Senghaas und die Zivilisationstheorie. In: Leviathan. 1993. Heft 4. S. 453 – 460.

 

  • KÖNIG, Helmut: Nationalismus und Identität in Osteuropa – Eine Forschungsskizze. In: Humboldt-Journal zur Friedensforschung. Heft 3/1992 und Heft 1/1993. S. 1 – 6.
1992
  • KÖNIG, Helmut: Zivilisationsprozeß und Frieden. In: Matthias JOPP (Hg): Dimensionen des Friedens – Theorie. Praxis und Selbstverständnis der Friedensforschung. Baden-Baden 1992. S. 107 – 123.

 

  • KÖNIG, Helmut: Der Mensch in Deutschland. In: Leviathan. 1992. Heft 1. S. 1 – 8.

 

  • KÖNIG, Helmut: Masseninszenierungen. Massenpolitik und Nationalsozialismus. Zur Herrschaftstechnik autoritärer Bewegungen. In: Bedrich LOEWENSTEIN (Hg): Geschichte und Psychologie. Annäherungsversuche. Pfaffenweiler 1992. S. 235 – 259.

 

  • KÖNIG, Helmut: Die deutsche Einheit im Schatten der NS-Vergangenheit. In: Leviathan. 1992. Heft 3. S. 359 – 379.

 

  • KÖNIG, Helmut: Geschichte der Enttäuschungen. In: Brigitte RAUSCHENBACH (Hg): Erinnern. Wiederholen. Durcharbeiten. Zur Psycho-Analyse deutscher Wenden. Berlin 1992. S. 295 – 300.

 

  • KÖNIG, Helmut: Anti-Antikommunismus und NS-Vergangenheit in Deutschland. In: Leviathan. 1992. Heft 4. S. 459 – 466.
1991
  • KÖNIG, Helmut: Deutsche Fragen. Rezensionsessay zu Wolfgang J. Mommsen: Nation und Geschichte (München 1990) und Norbert Elias: Studien über die Deutschen (Frankfurt am Main 1990). In: Politische Vierteljahresschrift 1991. Heft 2. S. 318 – 326.
1990
  • KÖNIG, Helmut: Masseninszenierungen im NS. In: Psyche 1990. S. 628 – 642 (überarbeite Fassung von ‚Zur Psychologie der Masseninszenierungen‘).

 

  • KÖNIG, Helmut: Kommentar zu Dieter Senghaas: Jenseits des Nebels der Zukunft. In: Leviathan 1990. Heft 2. S. 201 – 205.

 

  • KÖNIG, Helmut / von GREIFF, Bodo / SCHAUER, Helmut:: Einleitung. Arbeit und Sozialphilosophie. In: dies (Hg): Sozialphilosophie der industriellen Arbeit. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1990. S. VII – XI.

 

  • KÖNIG, Helmut: Die Krise der Arbeitsgesellschaft und die Zukunft der Arbeit. Zur Kritik einer aktuellen Debatte. In: Helmut KÖNIG/Bodo v. GREIFF/Helmut SCHAUER (Hg): Sozialphilosophie der industriellen Arbeit. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1990. S. 322 – 345.

 

  • KÖNIG, Helmut: Zur Psychologie der Masseninszenierungen. In: Olympia-Berlin. Gewalt und Mythos in den Olympischen Spielen von Berlin 1936. Wissenschaftliches Symposion in Berlin vom 16. bis 18. Oktober 1986. Berlin o.J. S. 131 – 149.
1989
  • KÖNIG, Helmut: Politologie des Subjekts. In: ALBRECHT/ALTVATER/KRIPPENDORFF (Hg.): Was heißt und zu welchem Ende betreiben wir Politikwissenschaft? Opladen (Westdeutscher Verlag) 1989. S. 53 – 65.

 

  • KÖNIG, Helmut: „Die allezeit und immer wieder unterschätzte Gewalt der Triebnatur“. Alexander Mitscherlichs Ideen zur Sozialpsychologie. In: Forschen und Heilen. Auf dem Weg zu einer psychoanalytischen Hochschule. Hg. von BAREUTHER/ BUSCH/OHLMEIER/PLÄNKERS. Frankfurt 1989. S. 210 – 233 (Wiederabdruck von ‚Was leistet die Psychoanalyse für die Erklärung gesellschaftlicher Verhältnisse‘)

 

  • KÖNIG, Helmut: Zivilisation. Staat und Sicherheit. In: Bernhard MOLTMANN/Eva SENGHAAS-KNOBLOCH (Hg): Konflikte in der Weltgesellschaft und Friedensstrategien. Baden-Baden 1989. S. 251 – 270.
1988
  • KÖNIG, Helmut: Ortega und die Bundesrepublik. In: Die Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte. März 1988. S. 242 – 247.

 

  • KÖNIG, Helmut: Einleitung: Über das Programm der Politischen Psychologie. In: Helmut KÖNIG (Hg). Politische Psychologie heute. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1988. S. 7 – 11.

 

  • KÖNIG, Helmut: Wider die Politische Psychologie als Befragungswissenschaft. In: Helmut KÖNIG (Hg). Politische Psychologie heute. Opladen (Westdeutscher Verlag) 1988. S. 36 – 52.

 

  • KÖNIG, Helmut: Von der Masse zur Individualisierung. Die Modernisierung des Konservatismus in der Bundesrepublik. In: Leviathan 1988. S. 252 – 275 .

 

  • KÖNIG, Helmut (zusammen mit Stefan BREUER): Realismus und Revolte. Zur Ambivalenz von Herbert Marcuses Version der Kritischen Theorie. In: text und kritik: Herbert Marcuse. München 1988. S. 21 – 43.
1987
  • KÖNIG, Helmut / von GREIFF, Bodo: Zur politischen Philosophie der Subjektivität. In: Leviathan 1987. S. 81 – 90.

 

  • KÖNIG, Helmut: Öffentliche Gefühlsorganisation und nukleare Bedrohung. Zur politischen Psychologie von Krieg und Frieden. In: Psyche 1987. S. 577 – 595.
1986
  • KÖNIG, Helmut: Psychologie und Sozialismus. In: Lexikon des Sozialismus. Hg. von Thomas MEYER u.a.. Köln (Bund-Verlag) 1986. S. 510 – 512.

 

  • KÖNIG, Helmut: Erinnerung an die Aufgaben einer kritischen Sozialwissenschaft. In: Die Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte. April 1986. S. 370 – 373.
1985
  • KÖNIG, Helmut: Was leistet die Psychoanalyse für die Erklärung gesellschaftlicher Verhältnisse? – Über Alexander Mitscherlich. In: Leviathan 1985. S. 219 – 237.

 

  • KÖNIG, Helmut: Marx und Freud und die Aufklärung. In: Leviathan 1985. S. 449 – 475.
1984
  • KÖNIG, Helmut: Schicksale der Nase. Bemerkungen zu Alain Corbin: Pesthauch und Blütenduft. In: Leviathan 1984. S. 585 – 591.

 

  • KÖNIG, Helmut: Zur Psychologie der Friedensbewegung. In: Merkur 1984. Heft 3. S. 352 – 356.
1983
  • KÖNIG, Helmut: Adorno im Wissenschaftsbetrieb. In: Leviathan 1983. S. 600 – 608.
1981
  • KÖNIG, Helmut / von GREIFF, Bodo: Wissenschaft und Technik und das Problem der Moral. In: Das Orwellsche Jahrzehnt und die Zukunft der Wissenschaft. Hochschultage der Freien Universität Berlin 1980. Hg.: Bodo v. GREIFF im Auftrag des Präsidenten der Freien Universität Berlin. Wiesbaden (Westdeutscher Verlag) 1981. S. 131 – 140.
1978
  • KÖNIG, Helmut: Tauschabstraktion und Geschichte. Überlegungen zu: Rudolf Wolfgang Müller: Geld und Geist. In: Leviathan 1978. S. 127 – 150.
1977
  • KÖNIG, Helmut: Die Bedürfnisse im Kapitalismus. Bemerkungen zu: Agnes Heller: Theorie der Bedürfnisse bei Marx. In: Leviathan 1977. S. 132 – 137.

 

Texte in Zeitungen (Auswahl):

  • Der Mensch in Deutschland. Die Stunde des Menschlichen und die Psychologie, in: Der Tagesspiegel, 1. 4. 1992

 

  • Historischer Umbruch und politische Säuberung – Rezension zu: Klaus-Dietmar Henke/ Hans Woller (Hg), Politische Säuberung in Europa, München 1991, in: Der Tagesspiegel, 5. 7. 1992

 

  • Denkmächtige über die Macht – Rezension zu: Panajotis Kondylis (Hg), Der Philosoph und die Macht, in: Der Tagesspiegel, 29. 9. 1992

 

  • Zu nahe an den Diktaturen? – Rezension zu: Cora Stephan (Hg), Wir Kollaborateure. Der Westen und die deutschen Vergangenheiten, Reinbek 1992, in: Der Tagesspiegel, 10. 1. 1993

 

  • Stalingrad – Rückblick nach 50 Jahren, in: Der Tagesspiegel, 31. 1. 1993

 

  • Soziale Konflikte als Kampf um Anerkennung – Rezension zu: Axel Honneth, Kampf um Anerkennung, Frankfurt am Main 1992, in: Der Tagesspiegel, 16. 5. 1993

 

  • Angewandter Lokalpatriotismus – Rezension zu: Lothar Sprung/Wolfgang Schönpflug (Hg), Zur Geschichte der Psychologie in Berlin, Frankfurt am Main 1992, in: Der Tagesspiegel, 29. 6. 1993

 

  • Betroffen gegen Betroffenheit – Rezension zu: Cora Stephan, Der Betroffenheitskult. Eine politische Sittengeschichte, Berlin 1993, in: Der Tagesspiegel, 5. 10. 1993

 

  • Kunst ist Kommunikation – Rezension zu: Niklas Luhmann, Die Kunst der Gesellschaft, Frankfurt am Main 1995 und Niklas Luhmann, Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft, Bd. 4, Frankfurt am Main 1995, in: Der Tagesspiegel, 7. 4. 1996

 

  • Deutsch-nationaler Meisterphilosoph – Rezension zu: Teresa Orozco, Platonische Gewalt. Gadamers politische Hermeneutik der NS-Zeit, Hamburg/Berlin 1995, in: Der Tagesspiegel, 12. 5. 1996

 

  • Fast alles zu Goldhagen – Rezension zu: Julius H. Schoeps (Hg), Ein Volk von Mördern? Die Dokumentation zur Goldhagen-Kontroverse um die Politik der Deutschen im Holocaust, Hamburg 1996, in: Der Tagesspiegel, 2. 9. 1996

 

  • Soziale Konstruktion – Rezension zu: Helmut Berding (Hg), Mythen und Nation, Frankfurt am Main 1996, in: Der Tagesspiegel, 30. 9. 1996

 

  • Selbstverschuldete Fallstricke bei der Bewältigung der DDR-Vergangenheit, in: Neue Zürcher Zeitung, 14. 1. 2000

 

  • Die Tränen der Erinnerung. Überlegungen zum Verhältnis von Geschichtsschreibung und Gedächtnis, in: Neue Zürcher Zeitung, 10. 4. 2010

 

  • Vom Nutzen und Nachteil des Vergessens für die Politik – Rezension zu: Christian Meier, Das Gebot des Vergessens und die Unabweisbarkeit des Erinnerns. Vom öffentlichen Umgang mit schlimmer Vergangenheit, München 2010, in: Neue Zürcher Zeitung, 7. 7. 2010

 

  • Die Erinnerungskultur und die Zeitläufte – Rezension zu: Ulrike Jureit/Christian Schneider, Gefühlte Opfer. Illusionen der Vergangenheitsbewältigung, Stuttgart 2010, in: Neue Zürcher Zeitung, 4. 10. 2010

 

  • Der Humus aus Freiheit und Bürgerbeteiligung – Rezension zu: Jan-Werner Müller, Verfassungspatriotismus, Berlin 2010, in: Neue Zürcher Zeitung, 5. 1. 2011

 

  • Wider den Provinzialismus des Gedächtnisses – Rezension zu: Claus Leggewie, zusammen mit Anne Lang, Der Kampf um die europäische Erinnerung. Ein Schlachtfeld wird besichtigt, München 2011, in: Neue Zürcher Zeitung, 13. 7. 2011

 

  • In Lagern und vor Gerichten. Rezension zu: Heinrich Wefing, Der Fall Demjanjuk. Der letzte große NS-Prozeß, München 2011, in: Neue Zürcher Zeitung, 7. 9. 2011

 

  • Erinnerungspolitik – Rezension zu: Idith Zertal, Nation und Tod. Der Holocaust in der israelischen Öffentlichkeit, Göttingen 2011, in: Neue Zürcher Zeitung, 7. 12. 2011

 

  • Wir Egoisten. Fukushima und das Ende unserer Gewißheiten, in: Die Zeit, 1. 3. 2012

 

  • Antisemitismus aus Selbsthaß – Rezension zu: Jan T. Gross, Angst. Antisemitismus nach Auschwitz in Polen, Berlin 2012, in: Neue Zürcher Zeitung, 19. 9. 2012

 

  • Die Politik eines Intellektuellen – Rezension zu: Stefan Breuer, Carl Schmitt im Kontext. Intellektuellenpolitik in der Weimarer Republik, Berlin 2012, in: Neue Zürcher Zeitung, 29. 11. 2012

 

  •  Politische Selbstinszenierungen. Eine Studie über deutsche Nationalsymbole – Rezension zu: Peter Reichel, Glanz und Elend deutscher Selbstdarstellung. Nationalsymbole in Reich und Republik, Göttingen 2012, in: Neue Zürcher Zeitung, 8. 1. 2013

 

  •  Nachdenken über ein Jahrhundert – Rezension zu: Tony Judt, mit Timothy Snyder, Nachdenken über das 20. Jahrhundert, München 2013, in: Neue Zürcher Zeitung, 30. 4. 2013

 

  • Ein Revolutionär in seinem Jahrhundert – Rezension zu: Jonathan Sperber, Karl Marx. Sein Leben und sein Jahrhundert, München 2013, in: Neue Zürcher Zeitung, 8. 5. 2013

 

  •  Lauter Prolegomena. Die Marx-Engels-Gesamtausgabe trägt zur Entmystifizierung eines vermeintlichen Lehrgebäudes bei, in: Neue Zürcher Zeitung, 20. 7. 2013

 

  •  Der Staat ist überall. Pierre Bourdieus Vorlesungen am Collège de France 1989 – 1992, in: Neue Zürcher Zeitung, 3. 6. 2014

 

  •  Interessen und Moral im Umgang mit historischem Unrecht. Berthold Unfrieds Studie über „Entschädigung und Restitution in einer globalen Perspektive“, in: Neue Zürcher Zeitung, 14. 1. 2015

 

  •  Antijudaismus – die vergiftete Tradition – Rezension zu: David Nirenberg, Antijudaismus. Eine andere Geschichte des westlichen Denkens, München 2015, in: Neue Zürcher Zeitung, 13. 5. 2015

 

  •  Eine vieldeutige Idee. Otfried Höffe versucht die weitläufige Landschaft einer Philosophie der Freiheit zu vermessen – Rezension zu: Otfried Höffe, Kritik der Freiheit, München 2015, in: Neue Zürcher Zeitung, 8. 7. 2015

 

  •  Bedingungen des Massenmords – Rezension zu: Timothy Snyder, Black Earth. Der Holocaust und warum er sich wiederholen kann, in: Neue Zürcher Zeitung, 14. 10. 2015

 

  •  Wenn die Welt zum Resonanzraum wird. Hartmut Rosa entwirft eine Soziologie der Schwingungen und will das Leiden an der Beschleunigung mindern, in: Neue Zürcher Zeitung, 9. 6. 2016

 

  •  Wer gehört dazu – und wer nicht? – Rezension zu: Dieter Gosewinkel, Schutz und Freiheit? Staatsbürgerschaft in Europa im 20. und 21. Jahrhundert, Berlin 2016, in: Neue Zürcher Zeitung, 28. 9. 2016

 

  •  Wer und was ist das Volk? – Rezension zu Michael Wildt, Volk, Volksgemeinschaft, AfD, Hamburg 2017, in: Neue Zürcher Zeitung, 27. 4. 2017
Akademischer Werdegang:

 

seit Oktober 1994: Professor für Politische Wissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte an der RWTH Aachen
1990 bis 1994: Oberassistent (C2) am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin, Abt. Theoretische und Historische Grundlagen der Politik
1989: Habilitation am Fachbereich Politische Wissenschaft der FU Berlin
1982 bis 1988: Hochschulassistent am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin, Abt. Theoretische und Historische Grundlagen der Politik
WS 1981/82: Gastdozent am Fachbereich Werbung und Kommunikation der Hochschule der Künste, Berlin
1979: Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich Politische Wissenschaft der FU Berlin
seit 1975: Mehrere Semester Lehrbeauftragter an der Wissenschaftlichen Einrichtung I (Abteilung Theoretische und Historische Grundlagen der Politik) des Fachbereichs Politische Wissenschaft der FU Berlin
1975: Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Politischer Wissenschaft und Geschichte
seit 1971: Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung, seit 1975 als Doktorand
Oktober 1971: Wechsel an die Freie Universität Berlin
Oktober 1969: Beginn des Studiums der Politischen Wissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Akademische Selbstverwaltung, Mitgliedschaften, Berater- und Gutachtertätigkeit:

 

Dezember 2008 bis Oktober 2012 Mitglied des Strategierats der RWTH Aachen
seit 1. 10. 2006 Mitglied des Senats der RWTH Aachen
2006 bis 2008 Mitglied des Fachbereichsrats der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen
2006 bis 2008 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
2006 Sprecher des Professoriums der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen
1996 bis 2001 Mitglied des Fachbereichsrats der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen
seit 1996 Mitglied des „Forum Technik und Gesellschaft“ der RWTH Aachen
1994 bis 2001 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
seit 1992 Mitglied der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, Sektion Politische Psychologie und Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte
seit 1991 Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung
seit 1989 Mitherausgeber der Zeitschrift Leviathan

 

koe_pressefoto[1]

Foto: IPW / Peter Winandy