Lehrstuhl Politische Theorie und Ideengeschichte

 

 

 

Prof. Dr.
Hans-Jörg Sigwart

Die Politische Theorie und Ideengeschichte ist eine klassische Teildisziplin der Politikwissenschaft. Sie arbeitet methodisch reflektiert im und am “Archiv” des politischen Denkens und beschäftigt sich mit bekannten und weniger bekannten Theorien der Politik, z.B. von Aristoteles, Hobbes, Kant oder Montesquieu. Der Schwerpunkt unseres Lehrstuhls liegt dabei eher auf modernen politischen Theorien und Problemen, wie z.B. dem politischen Denken von Hannah Arendt, der Kritischen Theorie oder den Begriffen der Freiheit und Gleichheit. Das Ziel unserer Lehrveranstaltungen ist es, Studierende anzuregen, eine eigenständige Denkhaltung einzunehmen und durch Lesen und Schreiben, Gespräch und Interpretation die eigene Urteilskraft zu stärken. Hierzu dient insbesondere auch das regelmäßige Kolloquium des Lehrstuhls, das allen Interessierten offensteht.

 

Aktuelles
4.12.2023: Ein neu erschienener Sammelbandbeitrag von Michel Dormal zum Thema „Aufstieg und Fall der großen Begriffe. Narrative konzeptionellen Wandels“ ist bei Nomos im Open-Access verfügbar.

31.08.2022: Interview mit Hans-Jörg Sigwart zum Thema „Die Attraktivität des Freiheitsbegriffs von Hannah Arendt“ im Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

06.07.2022: Debattenbeitrag von Michel Dormal zum Thema „Alles, was zählt? Über Statistik und Politik“ auf theorieblog.de

21.03.2022: SPIEGEL-Artikel von Hans-Jörg Sigwart: „Krieg in der Ukraine: Gut gemeint in die Katastrophe

September 2021: Buch von Edgar Hirschmann: „Von Viren, Masken und dem neuen politischen Körper. Skizzen einer politischen Theorie der pandemischen Gesellschaft

26.2.2021: Neuer Artikel von Michel Dormal in der Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol): „Von Gallup zu Big Data. Rekonstruktion und Neujustierung der Debatte über Meinungsforschung und Demokratie“ (Open Access)

22.12.2020: Neuer Artikel von Michel Dormal in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Politische Theorie (ZPTh): „Zur Welt kommen. Politische Theorie mit Maurice Merleau-Ponty“

02.12.2020: Vortrag von Hans-Jörg Sigwart zum Thema „Krise der Demokratie – Was wir aus den Demokratietheorien lernen können“ bei Logoi

29.10.2020: Neue Rezension von Michel Dormal zum Thema „Wahrer und falscher Konservatismus“ auf Soziopolis

März 2020: SPIEGEL-Artikel von Hans-Jörg Sigwart: „Pandemie, Demokratie und Utopie“

Aktuelle Forschung am Lehrstuhl
„Modernisierungstheorie: Zwischen Wissenschaft und Politik. Der Fall Russland“, DFG-gefördertes Forschungsprojekt von Dr. Svitlana Shcherbak (Beschreibung)

„Testimonial Lab – Exploring modes of articulation in deep societal conflict“, Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziologie, gefördert von der VW-Stiftung (Beschreibung)

„Meinungsforschung und Demokratie. Bilanz und Interpretation einer normativen Debatte“, Habilitationsprojekt von Dr. Michel Dormal (Beschreibung folgt)

Arendt-Neuausgabe
Neuausgabe von Hannah Arendts „Über die Revolution“ und „Vita Activa“ mit einem neuen Nachwort von Jürgen Förster und Hans-Jörg Sigwart. Im Oktober 2020 bei Piper erschienen (herausgegeben von Thomas Meyer).
Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls
Eine Auflistung der Lehrveranstaltungen aus den vergangenen Semestern, die einen Überblick über die inhaltlichen Schwerpunkte der Lehre im Bereich „Theorie und Ideengeschichte“ vermittelt, findet sich hier.
Der Lehrstuhl im Überblick
Schwerpunkte:
  • Politische Theorie
  • Ideengeschichte
  • Demokratietheorie
  • Politische Hermeneutik
  • Amerikanischer Pragmatismus
  • Totalitarismustheorien
  • Kritische Theorie
  • Öffentlichkeit, Urteilskraft, Wissensformen
  • Französisches Politisches Denken
  • Methoden
Professor:
Prof. Dr. Hans-Jörg Sigwart
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Dr. Jürgen Förster

Dr. Michel Dormal

Edgar Hirschmann, M. A.

Dr. Svitlana Shcherbak

Dr. des David Terwiel

Dr. Manfred Sicking (Lehrbeauftragter)

Sekretariat:

Kontakt