Lehrstuhl Politische Theorie und Ideengeschichte

 

 

Prof. Dr.
Hans-Jörg Sigwart

Die Politische Theorie und Ideengeschichte ist eine klassische Teildisziplin der Politikwissenschaft. Sie arbeitet methodisch reflektiert im und am “Archiv” des politischen Denkens und beschäftigt sich mit bekannten und weniger bekannten Theorien der Politik, z.B. von Aristoteles, Hobbes, Kant oder Montesquieu. Der Schwerpunkt unseres Lehrstuhls liegt dabei eher auf modernen politischen Theorien und Problemen, wie z.B. dem politischen Denken von Hannah Arendt, der Kritischen Theorie oder den Begriffen der Freiheit und Gleichheit. Das Ziel unserer Lehrveranstaltungen ist es, Studierende anzuregen, eine eigenständige Denkhaltung einzunehmen und durch Lesen und Schreiben, Gespräch und Interpretation die eigene Urteilskraft zu stärken. Hierzu dient insbesondere auch das regelmäßige Kolloquium des Lehrstuhls, das allen Interessierten offensteht.

(

Der Lehrstuhl im Überblick
Schwerpunkte:
  • Politische Theorie
  • Ideengeschichte
  • Demokratietheorie
  • Politische Hermeneutik
  • Amerikanischer Pragmatismus
  • Totalitarismustheorien
  • Kritische Theorie
  • Französisches Politisches Denken
  • Methoden
Professor:
Prof. Dr. Hans-Jörg Sigwart
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Dr. Jürgen Förster

Dr. Michel Dormal

Edgar Hirschmann, M. A.

Dr. Manfred Sicking (Lehrbeauftragter)

Sekretariat:

Kontakt

 

Emeriti

 

Prof. em. Dr. phil. Helmut König

War von Oktober 1994 bis zum Juli 2017 Inhaber des Lehrstuhls für Politische Theorie und Ideengeschichte am IPW der RWTH Aachen. Für weitere Informationen zu seiner Person oder zu seinen Werken klicken sie bitte hier.